Städtebaulicher Wettbewerb: Die erste Preisgerichtssitzung

Am 20.08.2021 tagte das Preisgericht zum ersten Mal zum städtebaulichen Wettbewerb des Projektes Park Ludenberg. Hierbei wurden zwölf Entwürfe beurteilt, die nach der Auslobung durch die BPD Immobilienentwicklung GmbH, die SWD Städt. Wohnungsbau-GmbH & Co. KG und der Landeshauptstadt Düsseldorf von unterschiedlichen Planungsbüros eingereicht wurden. Das Preisgericht setzte sich aus 22 Fach- und Sachpreisrichtern zusammen, die ihr fachliches Know-How aus unterschiedlichen Bereichen der Landschaftsarchitektur, Politik, Immobilienentwicklung und Stadtplanung mitbrachten.

Anlass und Zweck des Wettbewerbs

Durch die Auslobung sollten Lösungsvorschläge aufgezeigt werden, wie auf dem Gesamtgrundstück an der Blanckertzstraße ein neues Wohnquartier mit einem attraktiven, generationsübergreifenden Wohnungsangebot und einer hohen Freiraumqualität entstehen kann. Zudem war die Integration in die bestehende Struktur des Areals wichtig.

Die Entwürfe

Vorausgegangen war bereits die erste Öffentlichkeitsbeteiligung in Zeitraum vom 23.03. – 12.04.2021, bei dem viele Bürgerinnen und Bürger Ihre Ideen und Anregungen mit uns geteilt haben. Dieser Input wurde an die teilnehmenden Planungsbüros weitergegeben und sofern möglich in deren Ausarbeitung berücksichtigt. Nun galt es vom Preisgericht alle zwölf Entwürfe, unter der Berücksichtigung unterschiedlicher Anforderungen, zu bewerten.

Ich möchte mehr zur Preisgerichtssitzung lesen

Sie möchten mehr über den Tag der Preisgerichtssitzung erfahren? Dann klicken Sie auf den untenstehenden Button. 

Zum Bericht der Preisgerichtssitzung

Ich möchte mehr über die Jury erfahren

Welche Experten am Tag der ersten Preisgerichtssitzung in der Jury sahsen, erfahren Sie unter nachfolgendem Link. 

Zur Jury